Indien: Erneute Zunahme der Spannungen in Kaschmir

Indien: Erneute Zunahme der Spannungen in Kaschmir

Indien: Erneute Zunahme der Spannungen in Kaschmir
Stand: 5. August 2019 Infos Studiosus Reisen

Nach der Aufhebung des Sonderstatus für den indischen Teil Kaschmirs durch die indische Zentralregierung haben die Spannungen im mehrheitlich von Muslimen bewohnten Kaschmir massiv zugenommen. Die indische Zentralregierung hat am 5. August den seit Staatsgründung in der Verfassung verankerten Sonderstatus der Region mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Mehrere Lokalpolitiker wurden daraufhin verhaftet, Telefon- und Internetverbindungen unterbrochen. Ebenso kündete die Regierung eine Aufstockung der Truppenpräsenz an. Die weitere Lage-Entwicklung ist unklar.

In Reaktion auf die jüngste Entwicklung hat das Auswärtige Amt seinen Sicherheitshinweis zu Indien am 5. August aktualisiert: Darin rät das Amt dringend von Reisen nach Yammu und Kaschmir ab. Da nach Einschätzung des Amtes die Sicherheitslage im zu Kaschmir gehörenden Ladakh weiterhin grundsätzlich stabil ist, nimmt es Ladakh ausdrücklich von diesem Abraten aus.

Aktuell reisen aus Gründen der saisonalen Nachfrage keine Gäste von uns in Indien.

Reisen nach Pakistan sowie nach Jammu und Kaschmir (mit Ausnahme von Ladakh) bieten wir aus grundlegenden Sicherheitserwägungen bereits seit vielen Jahren nicht an.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen